top of page

Informationen für Patienten

Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie ist eine Heilbehandlung für Menschen, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind. Behandelt werden Patienten, die durch einen Unfall, eine Krankheit oder eine Entwicklungsverzögerung im körperlichen, geistigen und/oder sozialen Bereich beeinträchtigt sind. In der Erwachsenenbehandlung gehören zu unseren Schwerpunkten neurologische und orthopädische Erkrankungen sowie Alterserkrankungen.
Hierzu gehören z.B.:

  • Schlaganfall

  • MS

  • Morbus Parkinson

  • Rheumatische Erkrankungen

  • Amputationen

  • Frakturen

  • Unfälle

  • Demenzerkrankungen 

  • ...

Behandlungsfelder in der Ergotherapie: 

Wie erhalte ich eine Verordnung zur Ergotherapie

Das Heilmittel Ergotherapie ist eine Leistung der gesetzlichen und privaten Krankenkassen und bedarf einer Verordnung durch Haus- oder Facharzt. Die Behandlungen erfolgen in der Praxis oder im Rahmen eines Hausbesuches. 

Wir beraten und versorgen außerdem mit Hilfsmitteln für die Alltagsbewältigung.

Kostenübernahme

Die Praxis besitzt eine Zulassung für alle gesetzlichen Krankenkassen. Ergotherapie zählt als Heilmittel zu der medizinischen Grundversorgung und wird auf Rezept des Arztes von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt.

Kinder und Jugendliche unter 18, soziale Härtefälle und chronisch Kranke sind von der Zuzahlung befreit.

Bei Erwachsenen ist ein Eigenanteil von derzeit 10 Prozent des Kassensatzes plus 10,00 EURO pro Verordnung zu entrichten.

 

Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse über die Möglichkeit der Befreiung von der Zuzahlungspflicht. Liegt bei Ihnen eine Befreiung von der Zuzahlungspflicht vor, bringen Sie den Befreiungsausweis bitte zur ersten Therapiestunde mit.

 

Auch wenn Sie privat versichert sind, brauchen Sie das Rezept eines Arztes. Setzen Sie sich bitte vor Therapiebeginn mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung, um die genaue Höhe und die Bedingungen der Kostenübernahme zu klären.

bottom of page